Staatsschulden in der Eurozone: Wie sollte ein neues, effizientes Fiskalsystem ausgestaltet sein?

Staatsschulden in der Eurozone: Wie sollte ein neues, effizientes Fiskalsystem ausgestaltet sein?

4.11 - 1251 ratings - Source



Die Auswirkungen der expansiven, nicht-nachhaltigen Fiskalpolitik der EurolAcnder, finanziert durch die Aufnahme von Staatsschulden, machen sich bemerkbar. Gerade PeripherielAcnder wie die PIG-Staaten (Portugal, Irland, Griechenland) sehen sich derzeit mit enormen Schuldenstandsquoten, ausgeprAcgten Leistungsbilanzdefiziten und hohen RisikoprAcmien auf ihre Staatspapiere konfrontiert. Zudem befinden sie sich in einer gewissermaAŸen einzigartigen Situation, da sie zur EWU gehApren und demnach mit dem speziellen Nebeneinander von national autarker Fiskalpolitik und unionseinheitlicher Geldpolitik zurechtkommen mA¼ssen. An dieses Dilemma knA¼pft die vorliegende Arbeit an. Aufgrund der oben genannten Problematik besteht Handlungsbedarf. Aber in welche Richtung sollte sich die EWU bewegen? Sollten wirtschaftlich stAcrker aufgestellte Staaten wie die Bundesrepublik Deutschland die im Maastricht-Vertrag festgesetzte a€˜No Bail Out-Klausela€™ ignorieren und die verschuldeten LAcnder mit Transferzahlungen retten? Wie sollte ein neues Fiskalregime fA¼r die Eurozone konzipiert sein, damit es helfen kann, die aktuelle Krise zu A¼berwinden und zukA¼nftige Probleme zu vermeiden? Um Antworten auf diese Fragen zu finden, beschAcftigt sich diese Arbeit zunAcchst mit der Thematik der Staatsverschuldung, um zu zeigen, warum ein Markt fA¼r Sovereign Debt existiert. In diesem Kontext werden die Vorteile dieser Form der staatlichen Kreditaufnahme beleuchtet, aber auch auf die Gefahren hingewiesen, wonach das Szenario eines Sovereign Defaults und dessen Folgen untersucht wird. AnschlieAŸend werden die Besonderheiten der staatlichen Verschuldung in der WAchrungsunion analysiert, an denen sich die Notwendigkeit der Etablierung eines neuen Fiskalregimes verschAcrft erkennen lAcsst. Dabei wird auch die Thematik a€˜Transferuniona€™ angesprochen und nachfolgend erlAcutert, warum ein neuer fiskalischer Mechanismus diese vermeiden sollte. Das dritte Kapitel setzt sich mit der LApsung des beschriebenen Problems auseinander. Hier wird zunAcchst kurz auf historische und aktuelle LApsungsmechanismen eingegangen und deren Probleme werden skizziert. Danach werden Kriterien herausgearbeitet, die ein effizientes Fiskalregime erfA¼llen muss. Nachdem ein Analyserahmen herausgearbeitet wurde, werden prominente VorschlAcge an diesem gemessen.Die Auswirkungen der expansiven, nicht-nachhaltigen Fiskalpolitik der EurolAcnder, finanziert durch die Aufnahme von Staatsschulden, machen sich bemerkbar.


Title:Staatsschulden in der Eurozone: Wie sollte ein neues, effizientes Fiskalsystem ausgestaltet sein?
Author: Marius Müller
Publisher:diplom.de - 2015-02-01
ISBN-13:

You must register with us as either a Registered User before you can Download this Book. You'll be greeted by a simple sign-up page.

Once you have finished the sign-up process, you will be redirected to your download Book page.

How it works:
  • 1. Register a free 1 month Trial Account.
  • 2. Download as many books as you like (Personal use)
  • 3. Cancel the membership at any time if not satisfied.


Click button below to register and download Ebook
Privacy Policy | Contact | DMCA